Gute Luft in Gebäuden mit RLT-Anlagen

Die Lüftungstechnik kann gut geplant und auf dem neuesten Stand sein, regelmäßige Hygienekontrollen bei RLT-Anlagen sind dennoch unverzichtbar. Die Durchführung regelmäßiger Wartungen reicht dazu nicht aus. Es gehört zu den Betreiberpflichten, einen hygienisch einwandfreien Anlagenzustand und eine hygienisch unbedenkliche Zuluftqualität zu gewährleisten. 

Die Hygieneanforderungen an raumlufttechnische Anlagen und Geräte werden seit 20 Jahren in der VDI-Richtlinienreihe 6022 beschrieben. Im Januar 2018 ist die aktualisierte VDI 6022 Bl. 1 erschienen. Die Richtlinie beschreibt nicht nur die Anforderungen an Planung, Herstellung und Errichtung, sondern auch an Betrieb und Instandhaltung von RLT-Anlagen. Dazu gehören neben der Inspektion durch Hygiene-Sachverständige auch mikrobiologische Kontrollen zur Beurteilung des Hygienezustandes, von Oberflächen im luftleitenden System und der mikrobiologischen Belastung der Zuluft. 

Quellen und weitergehende Informationen:
VDI-Richtlinie 6022 Bl. 1: 01-2018: Raumlufttechnik, Raumluftqualität – Hygieneanforderungen an raumlufttechnische Anlagen und Geräte (VDI-Lüftungsregeln). Beuth-Verlag, Berlin. 

 

2018-11-26T07:58:49+00:00